Zum Hauptinhalt springen

Legislatur 2011 - 2014

Drei Schwerpunkte An einer zweitägigen Klausur in Sigriswil (vgl. auch Haupttext) Anfang April hat sich der Steffisburger Gemeinderat nebst der Bilanzierung der vergangenen auch Gedanken zur laufenden Legislatur 2011–2014 gemacht. «Wir haben uns auf die drei Schwerpunkte Bodenpolitik & Wirtschaftsförderung, Integration sowie Energie & Mobilität festgelegt», erklärte Gemeindepräsident Jürg Marti (SVP) gestern. In der Bodenpolitik möchte der Gemeinderat laut Marti «die planungsrechtlichen Schritte einleiten», um ab 2015 im Gschwend-Areal ein neues Zentrum zum Leben und Einkaufen entstehen zu lassen. Zudem soll die Vermarktung des Entwicklungsschwerpunkts Bahnhof als Gewerbegebiet weiter vorangetrieben werden. Bei der Integration will die Gemeinde durch rasches Einbinden von Neuzuzügern am Ball bleiben. Die Fachkommission für Familienfragen soll dabei künftig eine Schlüsselrolle übernehmen. In Sachen Energie ist geplant, dem Berner Energieabkommen beizutreten, das Label Energiestadt zu erlangen, den Verbrauch weiter zu senken und erneuerbare Energien zu fördern.gbs>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch