Zum Hauptinhalt springen

Kilchherrs farbige Idee

Vier Unternehmen malten gratis für das Lauberhornrennen und übergaben dem OK einen wohnlichen Donatorenraum.

«Am Horerennen sind schon viele Ideen geboren, aber nicht in die Tat umgesetzt worden», witzelte Viktor Gertsch, OK-Präsident der Lauberhornrennen, am Donnerstag im Zielhaus Innerwengen. Die Idee von Carlo Kilchherr, Farbe in den Donatorenraum zu bringen, sei aber schnell umgesetzt worden: «Der Thuner Malermeister und seine drei Kollegen konnten nicht mehr aus dem Lätsch.» «Wir wurden am 80.Lauberhornrennen fürstlich verpflegt, aber die kahlen Wände störten mich», begründete Grossrat Carlo Kilchherr seine «schnapsige Weinidee». Grossrat Walter Neuenschwander aus Rubigen ergänzte, die vier Malermeister hätten erkannt, dass es dem Weltcup-Raum an einer gewissen Wärme mangle. Weil die Lauberhornrennen auf Schnee angewiesen seien, sei ein Pastellgelb mit Orange statt Weiss gewählt worden, erläuterte Jürg Hansen aus Interlaken. Der Präsident des Malermeisterverbandes Berner Oberland würdigte das Zusammenspannen von vier Firmen in einer wirtschaftlich eher schwierigen Lage. Auch die Dällenbach+Co. AG, Interlaken, beteiligte sich an der Gratisaktion fürs Lauberhornrennen im Umfang von rund 13500 Franken, die Firma Ruco spendete Farben (wir haben berichtet). Carlo Kilchherr habe mit dem Verkauf der fünf perlmuttfarbenen Betonsäulen im Gästeraum «noch einen draufgehauen», lobte Viktor Gertsch die originelle Sponsoraktion. «Hätten die Adelbodner Nein gesagt, bekämen sie hier keinen Zutritt mehr», scherzte Gertsch. Eine Gönnerin fand Carlo Kilchherr im Parlament – durch Grossrätin Bethli Küng, und zwar die Einwohnergemeinde Saanen. «Viktor Gertsch hat sich für den Berner Oberländischen Skiverband (BOSV) entschieden», sagte Kilchherr zum Beschenkten. Auch der BOSV möchte strahlen wie Perlmutt, bekundete dessen Präsident Johny Wyssmüller. Die 2500 Franken Sponsorbeitrag würden voll in den Nachwuchs gesteckt. Die Sponsoren werden auf den fünf Säulen verewigt: Verein Adelbodner Skitage, Lowa Schuhe AG, Blizzard Ski AG, Restaurant Eiger, Wengen, Sport- und Kulturgemeinde Saanen. Ferdinand Waespe >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch