Zum Hauptinhalt springen

Keller überschwemmt

Das Tief Eliane hat in der Nacht auf gestern vor

Die Feuerwehren mussten am Donnerstagabend im Grossraum Zürich und Aargau zahlreiche überschwemmte Keller und Tiefgaragen leerpumpen. Vorübergehend wurden auch einzelne Strassenabschnitte gesperrt. Besonders starke Niederschläge hatte das Tief Eliane dem Glatttal im Kanton Zürich gebracht: Laut SF Meteo fielen rund 70 Liter Regen pro Quadratmeter. Lokale Gewitter verstärkten die Schauer noch. Rund um den Alpstein in der Ostschweiz wurden immerhin 20 bis 30 Liter pro Quadratmeter gemessen. Auch im Grossraum Bern gab es viel Regen. Zu grösseren Schäden kam es aber nicht. Im Kanton Solothurn meldeten sieben Hausbesitzer Wasser im Keller, wie Bruno Gribi, Mediensprecher der Kantonspolizei, auf Anfrage sagte. SF Meteo kündigte für das Wochenende erneute Regenfälle an. Die verspätete Schafskälte sorge zudem dafür, dass die Schneefallgrenze morgen bis auf rund 1400 Meter absinke.sda >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch