Zum Hauptinhalt springen

Kapital für Dorfladen gesucht

Eine Arbeitsgruppe initiativer Iseltwalder Bürger sucht Geld zur Gründung einer Genossenschaft für den Dorfladen.

Bernhard Brunner, Vorsitzender der zehnköpfigen Arbeitsgruppe Dorfladen Iseltwald erklärt, dass ein Dorfladen auf privater Basis keine Zukunft haben könne und man deshalb Kapital zur Gründung einer Genossenschaft suche. Dieser Schritt dränge sich deshalb auf, da der Dorfladen in der Bevölkerung abgestützt sein solle und von Einheimischen für Einheimische und Gäste geführt werden solle. Seepark-Bauherr hilft mit Im denkmalgeschützten ehemaligen Hotel Bären direkt bei der Seepark-Überbauung wird das Erdgeschoss frei für ein Geschäft, und es liegt an bester Lage. Zurzeit läuft die Finanzierungsphase. Brunner erklärt: «Es sind bereits viele Anteilscheine gezeichnet, aber wir sind immer noch auf Geldsuche, bis das Startkapital von mindestens 100000 Franken gezeichnet ist. Lobenswert ist, dass die Bauherrschaft des Seeparks als Vermieter die Idee unterstützt und jedem einheimischen Genossenschafter seinen Betrag verdoppelt und schenkt.» Das Geschäft soll auch einen Kiosk und eine Postagentur beinhalten. Das Produktangebot ist in Zusammenarbeit mit der Spar-Kette geplant. Diese liefert etwa zwei Drittel des Sortiments, während ein Drittel aus dem Dorf stammen soll: zum Beispiel Käse, Fisch, Fleisch und sogar Iseltwalder Schokolade. Backwaren werden von der Bäckerei Feuz in Bönigen geliefert. Heinz Feuz steht der Arbeitsgruppe in beratender Funktion bei. Im Sommer soll der Laden sieben Tage pro Woche geöffnet sein. Eröffnung im April 2011 Sobald das Kapital beisammen ist, erfolgt voraussichtlich im Herbst die Gründung der Genossenschaft. Anteilscheine (Mindestbetrag 100 Franken) können auf der Gemeinde Iseltwald oder im Büro Seepark gezeichnet werden. Für Fragen oder Anregungen steht Bernhard Brunner (Telefon 0338451034) zur Verfügung. Die Eröffnung ist im April 2011 vorgesehen. Hans Heimann>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch