Zum Hauptinhalt springen

Wintercomeback mit bis zu 50 cm Neuschnee

Am Wochenende findet am Chuenisbärgli in Adelboden eines der grössten Skifeste statt. Für Freitag wird jede Menge Neuschnee gemeldet. Doch wie wird das Wetter an den Renntagen?

Am Freitag schneits noch kräftig in den Bergen. Am Samstag beim Riesenslalom in Adelboden (rechts) darf dagegen die Sonnenbrille nicht fehlen.
Am Freitag schneits noch kräftig in den Bergen. Am Samstag beim Riesenslalom in Adelboden (rechts) darf dagegen die Sonnenbrille nicht fehlen.
Keystone und Markus Hubacher

Eine Kaltfront sorgt am Freitag in den Bergen für ein eindrückliches Comeback des Winters. In den Staugebieten der Voralpen rechnet Meteorologe Pascal Hobi vom Wetterdienst «Meteonews» bis Samstagmorgen mit reichlich Neuschnee. «Dort wo es durchgehend schneit können es bis zu 50 Zentimeter werden», so Hobi auf Anfrage von Redaktion Tamedia.

Die Schneefallgrenze liegt am Freitag zunächst bei 800 Metern. Gegen Abend und in der Nacht auf Samstag wird diese auf 500 Meter sinken. Demnach kann es auch im Berner Mittelland stellenweise für ein Schäumchen reichen. In Adelboden rechnet Hobi mit rund 20 Zentimeter Neuschnee, was den Organisatoren der dortigen Weltcuprennnen, nicht allzu grosse Probleme breiten dürfte. Tagsüber liegen die Temperaturen zwischen im Mittelland zwischen 2 und 4 Grad. Die Nullgradgrenze liegt bei rund 900 Metern.

Gute Aussichten für die Rennen in Adelboden

Doch wie sieht es an diesem Wochenende in Adelboden aus? Seit drei Jahren sorgt dort der Wetterdienst «Meteomedia» für lokale Weltcupprognosen. «Wir haben an der Rennstrecke am Chuenisbärgli drei Wetterstationen installiert. Eine im Zielraum auf 1300 Meter, eine auf 1500 Meter und eine am Start auf 1700 Meter», erklärt Jacqueline Kernn von «Meteomedia». Damit können dem Rennveranstalter detaillierte Wetterinformationen geliefert werden. Und wie wird nun das Wetter beim Riesenslalom am Samstag? «Die Aussichten sind sehr gut», sagt Kernn.

In der Nacht auf Samstag werden die Niederschläge nachlassen und ein Zwischenhoch wird das Wetter im ganzen Kanton Bern und damit auch in Adelboden bestimmen. Die Wolken lösen sich rasch auf und es wird recht sonnig. Die Temperaturen bleiben aber winterlich. Im Zielraum in Adelboden liegen diese am Morgen bei minus fünf, «klettern» aber bis Mittag auf minus ein Grad. «Das sind doch ideale Bedingungen», freut sich die Meteorologin. «Für die Zuschauer heisst das: Sonnenbrille und Sonnencreme nicht vergessen!»

Sonntag bewölkt

Die Wetteraussichten für den Slalom am Sonntag sind nicht mehr ganz so gut. «Mit dem sonnigen Wetter ist es dann vorbei. Es wird stark bewölkt sein. Mit grösseren Niederschlägen muss aber nicht gerechnet werden», so Kernn. Die Temperaturen liegen bei knapp unter Null Grad.

Die weitere Wetterentwicklung für die nächste Woche sei aus heutiger noch recht unsicher. Die Temperaturen verharren voraussichtlich auf winterlichem und einem der Jahreszeit entsprechenden Niveau. Über die zu erwartenden Neuschneemengen liessen sich zum heutigen Zeitpunkt noch keine genauen Angaben machen, sagt Pascal Hobi. Aber auch er glaubt, dass wettertechnisch dem Skifest in Adelboden nichts im Wege stehen dürfte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch