ABO+

Vor zehn Jahren hat es sich in Berner Beizen ausgequalmt

Heute vor zehn Jahren führte der Kanton Bern das Rauchverbot in Restaurants und Bars ein. Was heute selbstverständlich erscheint, sorgte damals für hitzige Gemüter – ein Rückblick mit Ruedi Löffel, dem «Vater» der Vorlage.

Als am 1. Juli 2009 das Rauchverbot in Restaurants und Bars in Kraft trat, schlugen die Berner Wirte Alarm. Heute hat sich das Verbot etabliert und ist für die meisten Gäste nicht mehr wegzudenken.

Als am 1. Juli 2009 das Rauchverbot in Restaurants und Bars in Kraft trat, schlugen die Berner Wirte Alarm. Heute hat sich das Verbot etabliert und ist für die meisten Gäste nicht mehr wegzudenken.

(Bild: Adrian Moser)

Quentin Schlapbach@qscBZ

In Ruedi Löffels Büro im Westen von Bern ist alles noch da: Zeitungsartikel von damals, Aushänge und natürlich das Schild. Es ist ein Nichtrauchersymbol auf weissem Grund, A3-Format, auf den ersten Blick nichts Besonderes. Aber für Löffel hat es einen symbolischen Wert.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt