Zum Hauptinhalt springen

Spur von Zürcher Drogendealern führte nach Bern

Kokain, Amphetamine, Marihuana: Die Stadtpolizei Zürich hat am Sonntag zwei Drogenhändler verhaftet, die auch im Kanton Bern Stoff gelagert hatten.

80 Gramm Kokain trugen die verhafteten Männer auf sich, als sie am Sonntag von einer Patrouille der Stadtpolizei Zürich kontrolliert wurden (Symbolbild/Keystone)
80 Gramm Kokain trugen die verhafteten Männer auf sich, als sie am Sonntag von einer Patrouille der Stadtpolizei Zürich kontrolliert wurden (Symbolbild/Keystone)

Die Stadtpolizei Zürich hat am Sonntag im Stadtzürcher Kreis 5 zwei mutmassliche Drogendealer verhaftet. Die Polizei stellte anschliessend im Kanton Bern verschiedene Betäubungsmittel und Bargeld sicher.

Als eine Patrouille die zwei Männer im Alter von 30 und 36 Jahren kurz vor 9 Uhr kontrollierte, fanden die Beamten rund 80 Gramm Kokain, wie die Stadtpolizei Zürich am Dienstag mitteilte.

Weitere Abklärungen führten zu Liegenschaften im Kanton Bern: In Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Bern wurden diese durchsucht. Dabei fanden die Polizisten rund 140 Gramm Kokain, 270 Gramm Amphetamine, 250 Gramm Marihuana sowie mehrere tausend Franken. Die beiden Männer wurden polizeilich befragt und müssen sich nur vor der Staatsanwaltschaft Zürich verantworten.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch