Zum Hauptinhalt springen

Sanitäter verlieren vor dem Losfahren wichtige Minuten

Die Rettungsdienste im Kanton Bern sind unterschiedlich schnell – und dies nicht nur aufgrund der topografischen Verhältnisse. Manche Ambulanzen benötigen zwischen der Alarmierung und dem Losfahren mehr als doppelt so lange wie andere.

Die Sanitätspolizei gehört im Kanton Bern zu den schnellsten Ambulanzen. Sie benötigt im Schnitt zwischen zwei und drei Minuten zum Losfahren.
Die Sanitätspolizei gehört im Kanton Bern zu den schnellsten Ambulanzen. Sie benötigt im Schnitt zwischen zwei und drei Minuten zum Losfahren.
Keystone
Der Rettungsdienst der Spitäler Frutigen Meiringen Interlaken AG benötigt zwischen der Alarmierung und dem Ausrücken rund fünf Minuten.
Der Rettungsdienst der Spitäler Frutigen Meiringen Interlaken AG benötigt zwischen der Alarmierung und dem Ausrücken rund fünf Minuten.
Markus Hubacher
1 / 2

Es ist eine Binsenwahrheit, aber sie trifft mitten ins Schwarze: In einem Notfall zählt jede Minute. Sowohl bei einem Herzinfarkt als auch einem Autounfall hängt im Extremfall das Überleben davon ab, wie schnell die Ambulanz vor Ort ist. Eine Analyse der Fachhochschule St. Gallen für das Jahr 2014 zeigt nun aber, dass bei manchen Rettungsdiensten im Kanton Bern bereits vor dem Losfahren wichtige Minuten vergehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.