Zum Hauptinhalt springen

Das sind die reichsten Berner

Von den 300 Reichsten in der Schweiz leben 31 in der Region Bern. Insgesamt besitzen sie rund 65 Milliarden Franken.

Letzte Jahr «nur» auf dem zweiten Rang, nun wieder an der Spitze der Reichsten in der Region Bern: Die Familie Bertarelli mit einem Vermögen von 13 - 14 Milliarden Franken.
Letzte Jahr «nur» auf dem zweiten Rang, nun wieder an der Spitze der Reichsten in der Region Bern: Die Familie Bertarelli mit einem Vermögen von 13 - 14 Milliarden Franken.
Keystone
Jan Liebherr von der Freiburger Firmengruppe Liebherr und seine Familie belegen mit einem Vermögen von 9 - 10 Milliarden Franken den zweiten Rang.
Jan Liebherr von der Freiburger Firmengruppe Liebherr und seine Familie belegen mit einem Vermögen von 9 - 10 Milliarden Franken den zweiten Rang.
Keystone
Von einigen gibt es keine Fotografien, daher hier nachfolgend die ganze Liste.
Von einigen gibt es keine Fotografien, daher hier nachfolgend die ganze Liste.
Quelle: Bilanz 12/17
1 / 28

Platz eins der Reichsten in der Region Bern geht zurück an die Familie Bertarelli, nachdem sie den Spitzenrang letztes Jahr an Hansjörg Wyss abgeben musste.

Der zweifache Sieger der Segelregatta America’s Cup, Ernesto Bertarelli, verbringt den grössten Teil des Jahres in Gstaad, wohnt aber auch in London. Sein Vermögen beträgt nach Schätzungen der «Bilanz» 13 Milliarden Franken. Es stammt aus dem Verkauf des Familienunternehmens Serono.

Auf Platz zwei befindet sich mit 9 Milliarden Franken die Freiburger Familie Liebherr, die vor allem für ihre Baumaschinen bekannt ist.

Absteiger Hansjörg Wyss

Der letztjährige Topplatzierte, Synthes-Gründer Hansjörg Wyss, rutscht mit 7 Milliarden auf den dritten Platz ab. Der gebürtige Berner, der heute vorwiegend in den USA lebt, hat im letzten Jahr rund 6 Milliarden seines Vermögens gespendet. Auch seine Heimat profitiert davon: Im Oktober kündigte Wyss an, dem Kunstmuseum Bern 20 Millionen Franken für einen Anbau schenken zu wollen.

Aus der Liste verschwunden ist der Freiburger Rolland-Yves Mauvernay. Der Debiopharm-Gründer ist nur noch Ehrenprä­sident des Biotechkonzerns und aus Siviriez weggezogen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch