ABO+

Kantonstierarzt hält konstante Kontrolle nicht für sinnvoll

Gegen 150 Berner Betriebe mit Nutztieren überwacht der Veterinärdienst, weil sie Mängel aufweisen. 2018 gab es kantonsweit 704 Anzeigen wegen Delikten an Tieren.

Rinder, die kaum Platz und Auslauf haben: Halten sich Landwirte nicht an Tierschutzgesetze, werden Direktzahlungen gekürzt.

Rinder, die kaum Platz und Auslauf haben: Halten sich Landwirte nicht an Tierschutzgesetze, werden Direktzahlungen gekürzt.

(Bild: iStock)

Chantal Desbiolles

Eingeklemmt zwischen elektrischen Bügeln: So fanden die Kontrolleure die Rinder im Stall. Weil die Bügel zu tief und Kabel zwischen den Widerkäuern hingen, konnten sie sich nicht mehr rühren, ohne einen elektrischen Schlag zu riskieren. Schlimmer noch: Weil eine Notabschaltung fehlte, liefen die Tiere Gefahr, ständig Stromstösse abzubekommen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt