Zum Hauptinhalt springen

Kantonsgericht erhöht Strafe gegen Ex-Saunabesitzer

Wegen Förderung der Prostitution, Geldwäscherei und Menschenhandels ist der frühere Besitzer einer Sauna in Wünnewil am Dienstag in zweiter Instanz zu 20 Monaten Gefängnis bedingt auf vier Jahre verurteilt worden.

Ein ehemaliger Saunbesitzer ist zu 20 Monaten Gefängnis bedingt auf vier Jahre verurteilt worden.
Ein ehemaliger Saunbesitzer ist zu 20 Monaten Gefängnis bedingt auf vier Jahre verurteilt worden.
Colourbox

Das Freiburger Kantonsgericht verschärfte damit das erstinstanzliche Urteil um vier Monate.

Dem 48-jährigen Berner wird auch Verstösse gegen das Ausländergesetz zur Last gelegt. Neu sprach das Kantonsgericht den Mann zudem des Menschenhandels in zwei Fällen sowie der Gehilfenschaft zu gewerbsmässigem Wucher für schuldig. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert.

SDA/mau

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch