Zum Hauptinhalt springen

Kanton Bern kommt nach Regenfällen glimpflich davon

Wegen der starken Regenfälle sind bei der Kantonspolizei Bern rund 30 Schadensmeldungen eingegangen. Insgesamt kam der Kanton aber glimpflich davon.

Der Kanton Bern ist bei den starken Niederschlägen seit Donnerstag glimpflich davon gekommen. (Symbolbild)
Der Kanton Bern ist bei den starken Niederschlägen seit Donnerstag glimpflich davon gekommen. (Symbolbild)
Keystone

Die teilweise intensiven Regenfälle am Donnerstagabend und in der Nacht auf Freitag haben im Kanton Bern vor allem im Oberland und im Seeland zu überspülten Strassen und vollgelaufenen Kellern geführt. Grössere Ereignisse gab es keine. Bei der Kantonspolizei gingen gegen 30 Meldungen ein, wie Mediensprecher Christoph Gnägi am Freitagmorgen auf Anfrage sagte. Verletzt wurde niemand.

Das Bundesamt für Umwelt warnt in Teilen des Kantons Bern vor mässiger Hochwassergefahr, insbesondere im Oberland, entlang der Aare, im Seeland und an den grossen Seen. Die Niederschläge sind in höheren Lagen als Schnee niedergegangen. Dementsprechend weiss präsentierten sich am Freitagmorgen die Berner Alpen und Voralpen.

SDA/nik

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch