Zum Hauptinhalt springen

Erneuter Sirenentest nach Fehlern beim letzten Mal

Nachdem beim letzten Sirenentest im Februar beim Wasseralarm Fehler auftraten, führt der Kanton Bern am 12. Juni in den betroffenen Gebieten einen neuerlichen Test durch.

Am 12. Juni werden in Oberhasli und in den Regionen Sanetsch und Wohlensee die Sirenen erneut getestet.
Am 12. Juni werden in Oberhasli und in den Regionen Sanetsch und Wohlensee die Sirenen erneut getestet.
Keystone

Der ausserordentliche Sirenentest dauert von 13.30 bis 16.00 Uhr, wie die bernische Polizei- und Militärdirektion am Donnerstag mitteilte. Ertönen werden die Sirenen im Oberhasli und in den Regionen Sanetsch und Wohlensee.

Als erstes soll um 13.30 Uhr das Signal allgemeiner Alarm ausgelöst werden, ein regelmässig auf- und absteigender Ton von einer Minute Dauer. Um 14 Uhr wird der Wasseralarm ausgelöst, zwölf tiefe Dauertöne von je 20 Sekunden in Abständen von je zehn Sekunden. Bei Bedarf wird der Wasseralarm um 16 Uhr wiederholt. Beim letzten, schweizweit durchgeführten Sirenentest am 6. Februar stellten die Behörden Probleme beim Wasseralarm fest. Davon war auch der Kanton Bern betroffen.

Dort wird die Steuerung der Sirenen derzeit auf ein neues System umgestellt. Die Projektleitung im Bundesamt für Bevölkerungsschutz hat die Probleme zusammen mit Systembetreibern, Kantonen und Kraftwerken analysiert. Der neuerliche Test soll nun zeigen, ob alle Fehler ausgemerzt werden konnten.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch