Zum Hauptinhalt springen

Egger verlässt den BKW-Verwaltungsrat

Die Berner Regierungsrätin Barbara ­Egger tritt im Mai nicht mehr zur Wiederwahl als BKW-Verwaltungsrätin an. Damit ist eine wichtige Frage geklärt.

Seit 2002 ist sie BKW-Verwaltungsrätin: Barbara Egger wird im Mai 2018 aus dem Aufsichts­gremium zurücktreten.
Seit 2002 ist sie BKW-Verwaltungsrätin: Barbara Egger wird im Mai 2018 aus dem Aufsichts­gremium zurücktreten.
Patric Spahni

Nach Börsenschluss am Mittwochabend hat die BKW eine zentrale Personalie bekannt gegeben. Die ­Berner Regierungsrätin Barbara Egger wird an der nächsten Geralversammlung vom Mai 2018 nicht mehr zur Wiederwahl als Verwaltungsrätin antreten.

Die Meldung hat einen interessanten Hintergrund: Der Regierungsrat sucht derzeit nach einem unabhängigen Verwaltungsrat, der den Kanton im Aufsichtsgremium der BKW vertreten wird. Denn er hat entschieden, dass künftig keine Regierungsmitglieder mehr im BKW-Verwaltungsrat Einsitz nehmen sollen.

Da Barbara Egger im März nicht zur Wiederwahl als Regierungsrätin antritt, war sie als Anwärterin für das Teilzeitamt als Kantonsvertreterin infrage gekommen. Mit der Mitteilung vom Mittwoch haben diese Spekulationen nun ein Ende.

Sicher ist eins: Die ­Suche nach einem geeigneten Kantonsvertreter ist ziemlich anspruchsvoll. Der Regierungsrat hat bis Anfang Frühling 2018 Zeit, einen Kandidaten vorzuschlagen.

sny

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch