Zum Hauptinhalt springen

«Die Schliessung des Klee-Zentrums ist eine Option»

Nach dem Debakel im Amt für Kultur kündigt Kulturdirektor Bernhard Pulver eine Kommunikationsoffensive an. Im Interview erklärt er, wie viele Millionen unterfinanzierte Häuser erhalten sollten.

«Der finanzielle Druck auf die Kultur wird grösser werden», sagt der kantonale Kulturdirektor Bernhard Pulver.
«Der finanzielle Druck auf die Kultur wird grösser werden», sagt der kantonale Kulturdirektor Bernhard Pulver.
Stefan Anderegg

Herr Pulver, das Debakel im Amt für Kultur hat Ihnen harsche Kritik eingebracht und Ihr glänzendes Politikerimage angekratzt. Wie gehen Sie damit um? Bernhard Pulver: Solche Vorkommnisse sind natürlich belastend. Aber nicht wegen der Kritik an mir – das gehört zu meiner Funktion. Sondern wegen der Mitarbeitenden. In meinen Augen ist eine unverhältnismässige Diskussion entstanden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.