Zum Hauptinhalt springen

Die Fahrenden werden ausgebremst

Anders als geplant, können die Fahrenden nicht sofort ins Froumholz bei Muri-Gümligen ziehen. Auch wenn das Areal ausdrücklich dafür eingezont worden ist – es fehlt die Zufahrt.

Stephan Künzi
Das Froumholz.
Das Froumholz.

Sumiswald-Grünen. Rohrbach. Interlaken-Goldswil. Und Muri-Gümligen. Immerhin vier Plätze konnte Regierungsrat Christoph Neuhaus den Fahrenden als Provisorien anbieten, als er im letzten August vor die Medien trat. Nach den Ereignissen im Frühling zuvor stand der SVP-Politiker unter einem gewissen Druck: In einem überraschenden Coup hatten Fahrende damals zuerst die kleine Allmend in Bern und später das einstige Expo-Gelände in Nidau besetzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen