Zum Hauptinhalt springen

«Die BLS steht nicht zum Verkauf»

60 Millionen Franken für die BLS: Das Kaufangebot von SBB-Chef Andreas Meyer wirft Fragen auf. Der Berner Verkehrsdirektor Christoph Neuhaus (SVP) schafft Klarheit.

Benjamin Bitoun
SVP-Regierungsrat Christoph Neuhaus. Foto: Nicole Philipp
SVP-Regierungsrat Christoph Neuhaus. Foto: Nicole Philipp

Christoph Neuhaus, nachdem SBB-Chef Andreas Meyers Kaufangebot für die BLS publik wurde, drängt sich die Frage auf: Ist die BLS auf dem Markt?

Nein. Ich betone hier klipp und klar: Die BLS steht nicht zur Disposition. Für uns kommt ein Verkauf nach heutiger Sicht nicht infrage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen