Zum Hauptinhalt springen

Der neue CSL-Chef plant den nächsten Ausbau

Martin Schären leitet neu den Standort des Berner Pharmaunternehmens CSL Behring mit 1750 Mitarbeitenden. Er will das starke Wachstum vorantreiben.

Julian Witschi
Martin Schären bereitet im Wankdorf einen weiteren Ausbau vor. Foto: Adrian Moser
Martin Schären bereitet im Wankdorf einen weiteren Ausbau vor. Foto: Adrian Moser

250 Millionen Franken investiert CSL Behring bereits in den Bau eines neuen Gebäudetrakts an der Wankdorfstrasse in Bern. Der sechsgeschossige (davon drei unterirdische) Erweiterungsbau für rund 50 neue Arbeitsplätze steht, der Innenausbau läuft. Anfang 2021 soll in dem Gebäude eine neue Produktionsanlage in Betrieb gehen. «Wir sind absolut auf Kurs», sagt Martin Schären, der neue Standortleiter von CSL Behring in Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen