Co-Leitung für bernische Grüne

Natalie Imboden und Jan Remund sollen Blaise Kropf an der Spitze der Grünen des Kantons Bern ersetzen. Kropf gibt das Parteipräsidium wegen der Amtszeitbeschränkung im März ab.

Sollen den abtretenden Grünen-Präsident Blaise Kropf ersetzen: Grossrätin Natalie Imboden (44) und Könzier Gemeindeparlamentarierer Jan Remund (46).

Sollen den abtretenden Grünen-Präsident Blaise Kropf ersetzen: Grossrätin Natalie Imboden (44) und Könzier Gemeindeparlamentarierer Jan Remund (46).

(Bild: Andreas Blatter/zvg)

Seit Grünen-Präsident Blaise Kropf letzten Oktober seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte, befasste sich eine Findungskommission mit der Nachfolgeregelung. Wie die Partei nun mitteilt, schlägt das Gremium dem Parteivorstand ein Co-Präsidium vor, bestehend aus der Stadtberner Grossrätin Natalie Imboden und dem aktuellen Vizepräsidenten, dem Könizer Parlamentarier Jan Remund.

Laut der Findungskommission wäre dies «ein erfahrenes und im ganzen Kanton bestens vernetztes Co-Präsidium». Der Vorstand berät den Vorschlag Mitte Februar, die Delegierten entscheiden im März.

Zwei Parlamentarier

Die 44-jährige Natalie Imboden sitzt seit 2010 für die Partei im Grossen Rat und ist seit 2012 Mitglied der Finanzkommission. Als Gewerkschaftssekretärin und Präsidentin des Mieterverbands Bern engagiere sie sich für faire Anstellungsbedingungen und den gemeinnützigen Wohnungsbau, schreibt die Partei in einer Mitteilung.

Jan Remund ist seit 2013 Vizepräsident der Grünen. Der 46-Jährige ist seit 2005 im Könizer Gemeindeparlament und dort seit 2008 Fraktionschef der Grünen. Beruflich ist er als Fachbereichsleiter Sonnenenergie und Klima bei der Firma Meteotest tätig.

Laut seiner Partei sind seine politischen Schwerpunkte erneuerbare Energien, Verkehr und Raumplanung. Kropf, der die Grünen seit 2006 präsidiert, muss aufgrund der Amtszeitbeschränkung der Partei zurücktreten.

pd/as/BZ

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt