Zum Hauptinhalt springen

Berner Arbeitsmarkt profitiert von guter Konjunkturlage

Der Arbeitsmarkt im Kanton Bern spürt die anhaltende Erholung in allen Branchen. Die Arbeitslosenquote sank im April unter zwei Prozent.

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ging um über 1300 Personen zurück und die Quote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 1,9 Prozent. Schweizweit liegt die Quote bei 2,7 Prozent. Für den starken Rückgang ist insbesondere die saisonal erhöhte Nachfrage nach Personal im Baugewerbe verantwortlich, wie aus einer Mitteilung der bernischen Volkswirtschaftsdirektion vom Dienstag hervorgeht.

Während in den kalten Wintermonaten weniger gebaut wird, zieht die Bautätigkeit im Frühling jeweils wieder an. Dementsprechend wird mehr Personal eingestellt. Die Zahl der Arbeitslosen sank indessen nicht nur im Baugewerbe, sondern in allen Branchen. Dies ein Hinweis darauf, dass der Berner Arbeitsmarkt eben auch von der guten Konjunkturlage profitiert. Bereinigt um die saisonalen Effekte sankt die Arbeitslosigkeit leicht.

Ende April waren im Kanton Bern 10'770 Personen ohne Arbeit. Im April des Vorjahres waren es über 4500 Personen mehr. Die Arbeitslosigkeit ging in neun von zehn Verwaltungskreisen zurück. Einzig im Kreis Interlaken-Oberhasli stieg sie wegen der Nebensaison in den Tourismusgebieten an.

SDA/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch