68 Meldungen wegen Schnee und Sturm

Umgestürzte Bäume und zahlreiche Unfälle: Bei der Kantonspolizei Bern gingen wegen Sturm und Schnee bis Montagmorgen 68 Meldungen ein.

Mittlerweile hat sich der Wind, wie hier auf dem Bantiger, wieder gelegt. (Quelle: Screenshot swisswebcams)

Mittlerweile hat sich der Wind, wie hier auf dem Bantiger, wieder gelegt. (Quelle: Screenshot swisswebcams)

Sturmtief «Uwe» sorgte in der Nacht von Sonntag auf Montag für Orkanböen. Auf dem Bantiger wurden Windgeschwindigkeiten von 131 km/h gemessen, auf dem Chasseral laut SRF Meteo gar 137 km/h. Den höchsten Wert in bewohntem Gebiet gab es mit 102 km/h in Boltigen.

Bis am Montagmorgen gingen wegen des Windes bei der Kantonspolizei Bern 48 Meldungen ein, wie eine Sprecherin auf Anfrage sagt. Die Meldungen betrafen vor allem umgestürzte Bäume und herumfliegende Gegenstände.

Auf die Orkanböen folgte Schneefall. Laut Kantonspolizei gab es auf Berner Strassen am Montagmorgen rund 20 Unfälle. Nach aktuellen Erkenntnissen gab es dabei keine Verletzten.

Im Süden und im Norden des Kantons herrscht immer noch Alarmstufe rot.

js

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt