200 Lehrabgänger fanden keinen Job

Weil gut 200 Jugendliche und junge Erwachsene nach dem Ende ihrer Ausbildung keine Stelle fanden, stieg die Arbeitslosenquote im Kanton Bern im August von 1,6 auf 1,7 Prozent an.

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern blieb im Juli 2019 praktisch konstant.

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern blieb im Juli 2019 praktisch konstant.

(Bild: Adrian Moser)

Im Kanton Bern hat sich die Arbeitslosenquote im August von 1,6 auf 1,7 Prozent erhöht. 9443 Personen waren arbeitslos gemeldet, 148 mehr als im Vormonat. Das teilte die bernische Volkswirtschaftsdirektion am Montag mit.

Angestiegen ist die Arbeitslosigkeit - wie jeden August - bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 24 Jahren. Gut 200 von ihnen fanden nach Ende der Ausbildung keine Anschlusslösung. Die Zahl der übrigen Arbeitslosen war leicht rückläufig.

In sechs von zehn Verwaltungskreisen erhöhte sich die Arbeitslosigkeit leicht, in den übrigen ging sie zurück oder blieb stabil. Die Spannweite der Arbeitslosenquote reicht von 0,5 Prozent im Obersimmental-Saanen bis 2,7 Prozent in Biel.

chh/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt