Zum Hauptinhalt springen

Jungfraubahnen erreichen erneut einen Rekordgewinn

SpitzmarkeLead

Interlaken Die Jungfraubahn-Gruppe konnte ihr Konzernergebnis um 2,3 Prozent verbessern und hat im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn von 22,6 Millionen Franken erzielt. Mit 138,6 Millionen Franken verzeichnete sie den höchsten Umsatz in der Geschichte der Unternehmung. Dies hat die Bahngruppe gestern an der Bilanzmedienkonferenz in Bern bekannt gegeben. «Das Rekordergebnis ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass sich die asiatischen Märkte nach der Finanz- und Wirtschaftskrise erholt haben», schreibt das Bahnunternehmen. Die Jungfraubahn-Gruppe habe ihre Position in den für sie wichtigsten asiatischen Ländern stärken können, nämlich in Japan, Südkorea und Indien. Ihren Umsatz aus dem Geschäft mit internationalen Reiseveranstaltern steigerte die Gruppe gegenüber dem Vorjahr um 29 Prozent. 672 000 Personen besuchten 2010 das Jungfraujoch/Top of Europe. Das sind 3,2 Prozent mehr als 2009. So kam es wie an diesem Tag im vergangenen Sommer gelegentlich zu einem Gedränge im Bahnhof Grund (Bild). Die Jungfraubahnen haben eine Kontingentierung eingeführt von maximal 5000 Reisenden aufs Joch.sumSeite 15>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch