Zum Hauptinhalt springen

Jugendarbeit

Geschätztes Angebot Das Engagement der JAB für die Bödeli-Jugend wird durchwegs geschätzt und anerkannt. «Die JAB ist auf dem rechten Dampfer. Ich bin zuversichtlich für die Zukunft», sagt Bönigens Gemeindepräsident Herbert Seiler. «Die JAB hat einen guten Namen und ist auf einem guten Weg», erklärt Lehrer und Gemeindepräsident von Unterseen, Simon Margot. Die JAB solle noch vermehrt vor Ort informieren und sich in den Klassen der Schule Unterseen einmal vorstellen, wünscht Margot. Der Gemeindepräsident von Leissigen, Daniel Steffen, fasst zusammen: «Die Arbeit der JAB ist wertvoll und wichtig. Das gilt für alle Vertragsgemeinden. Die Jugendszene der Region wird davon positiv beeinflusst.»mhi;>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch