Zum Hauptinhalt springen

Jetzt fliesst das Blut im neuen Spendezentrum

LangenthalDas Blutspendezentrum Langenthal ist

Es war eine besondere Blutspende, die Alexandra Volger gestern kurz nach 16 Uhr im Blutspendezentrum in Langenthal abgab. Denn es war die erste in den neuen Räumen an der Marktgasse 46A. Ein bisschen nervöser als sonst war die Langenthalerin deshalb vor ihrer dritten Blutspende schon – und überrascht. Volger wusste zwar, dass das Zentrum umgezogen ist. Aber dass sie gleich die erste Spenderin im neuen Spendezentrum sein würde, das hätte sie nicht gedacht. Übers Wochenende war das Blutspendezentrum von der Marktgasse 27 rund hundert Meter weiter auf die andere Seite in die Nummer 46A gezügelt worden. Das heisst ins gelbe Gebäude neben dem ehemaligen Restaurant Spatz. Am Donnerstagabend war am alten Standort dem letzten Spender Blut genommen worden. Am Freitagmorgen waren die Zügelmänner vorgefahren. Und gestern Morgen wurden die Geräte und Instrumente eingestellt und validiert. Dann, um 16 Uhr, ging es richtig los. Der Blutspendedienst Bern hatte in Langenthal schon seit drei, vier Jahren einen neuen Standort gesucht. Denn die Räume an der Marktgasse 27 waren laut Zentrumsleiterin Magdalena Frenzen für die Anforderungen eines Blutspendezentrums nicht optimal. Erstens war die Einteilung zu kleinräumig; die Räume waren zu eng und zu wenig übersichtlich. Zweitens wurde es im Sommer zu heiss. Und drittens gab es Probleme mit der runden Treppe, die im Gebäude hinauf zum Spendezentrum führte; diese war laut Frenzen «etwas gefährlich». Hell, übersichtlich, kühl Die neuen Räume sind hell, übersichtlich, gross – und kühl. Laut André Gautschi, Leiter Blutspendezentren beim Blutspendedienst Bern, ist Langenthal das erste Zentrum mit einer Klimaanlage. Zudem hat es im Gebäude nun auch einen Lift. Magdalena Frenzen und ihr Team sind denn auch glücklich am neuen Ort. «Die Vorfreude war bei allen sehr gross», sagte sie kurz vor der ersten Spende. Der Umzug sei aber trotz allem auch mit etwas Wehmut verbunden gewesen. Immerhin war das Blutspendezentrum über zwanzig Jahre am alten Standort gewesen. Langenthal spielt für den Blutspendedienst Bern eine wichtige Rolle. Jährlich liefert das Zentrum 8500 bis 9000 Blutspenden. Der Kanton Bern benötigt jährlich 50000 Spenden. In der Kartei des Langenthaler Zentrums sind 3900 Männer und Frauen registriert, die mehr oder weniger regelmässig Blut spenden. Dominic RamelBlutspendezentrum Langenthal, Marktgasse 46A. Öffnungszeiten: Montag: 8 bis 11.30 Uhr und 16 bis 20.30 Uhr. Dienstag: 5.30 bis 11.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Mittwoch: 16 bis 20.30 Uhr. Donnerstag: 16 bis 20.30 Uhr. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch