Zum Hauptinhalt springen

Ja zur Dorfbach-Sanierung

RumisbergDer Dorfbach wird für 120000 Franken saniert – das hat die Gemeindeversammlung beschlossen.

Nach einem heftigen Unwetter im Jahr 1968, welches das Bachbett grösstenteils zerstörte, wurden der Dorfbach und die Brüggbäche zusammen mit der Einwohnergemeinde Wiedlisbach ausgebaut. Nach 43 Jahren ist eine Sanierung der Bachmauern und der Mauerkronen jetzt zwingend. Zudem müssen die Bachgeländer ersetzt werden. Sandro Bonaventura, der zuständige Gemeinderat für das Strassenwesen, informierte das Plenum, dass die Kosten für die Bachsanierung 80000 Franken und für ein neues Bachgeländer 40000 Franken betragen. Anstelle des bisherigen Schulbusses verkehrt in Rumisberg ein Schülertransport; dies nach langwierigen Verhandlungen mit der Aare Seeland mobil. Die ASM setzt dazu einen neuen Kleinbus mit 12 Sitz- und 13 Stehplätzen ein. Bei einer mutmasslichen Schülerzahl von 45 ergeben sich für Rumisberg Schüler-Abokosten von rund 26700 Franken. Davon übernimmt der Kanton Bern 13365 Franken, Rumisberg bezahlt die gleiche Summer, was letztlich rund 1000 Franken weniger ist als für den bisherigen Schulbusbetrieb. Die Versammlung genehmigte die Übernahme sämtlicher Schüler-Abokosten ab Kindergarten. Der Transport mit dem eigentlichen Linienverkehr beginnt mit dem Fahrplanwechsel im Dezember. knr>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch