Zum Hauptinhalt springen

Illegale Glückspiele

LangenthalDie Razzia vom Freitag hat Folgen: Noch diese Woche wird der Club

Die Polizei schlug am Freitag zwischen 21 und 23 Uhr zu: Am Dennliweg 21 in Langenthal kontrollierten die Beamten zwei Lokale, die im Verdacht stehen, illegale Glücks- und Wettspiele anzubieten. Bei einem Lokal hat sich der Verdacht nun erhärtet, es soll noch diese Woche geschlossen werden. Dies bestätigte Regierungsstatthalter Martin Sommer (SP) auf Anfrage. Beim fehlbaren Lokal handelt es sich um einen Club namens Haraqina (oder: Haracina). Dessen Betreiber sind laut Sommer schon länger negativ aufgefallen. So sollen sie zuweilen das Rauchverbot ignoriert haben. Und auch die Polizeistunde sei nicht immer eingehalten worden. Die Behörden hatten denn auch schon früher gedroht, das Lokal zu schliessen. Das Ergebnis der Razzia vom Freitag hat laut Sommer «das Fass zum Überlaufen gebracht». Das Lokal wird dichtgemacht, der Betreiber angezeigt. Auf Anfrage wollte sich der Betreiber nicht äussern. Gemäss BZ-Informationen soll das Lokal früher von einem ausländischen Kulturverein genutzt worden sein. In den letzten Jahren ist es aber immer wieder zu Betreiberwechseln gekommen. Bei der Razzia hatte die Polizei nicht nur Wettscheine und Computer sichergestellt, sondern auch eine Faustfeuerwaffe, einen Schlagstock sowie über 10000 Franken. Bei ihrer Aktion kontrollierte die Polizei total 17 Personen. Nicht bekannt ist, welches zweite Lokal die Polizisten bei ihrer Razzia in Langenthal auch noch durchsucht haben. baz . >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch