Zum Hauptinhalt springen

«Ich dachte, es sei mir egal »

In einem Brief vom 13.Mai 2010 beschreibt die junge Frau, was sie nach der Tötung im Florapark empfunden hat und wie es ihr heute in der Strafanstalt Hindelbank geht. «Als es vorbei war, hab ich mich selbst aufgegeben. Seit meiner Inhaftierung hatte ich oft heftige Krisen, in denen ich mich oft selbst verletzte und auf Personal losgegangen bin. Beim Gutachten machte ich sehr provozierende Aussagen, weil ich dachte, mir sei egal, was mit mir passiert. Erst jetzt wird mir klar, dass das nicht stimmt – zu spät.» mm>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch