Zum Hauptinhalt springen

Gegen den Bikepark

KönizDie Stiftung Landschaftsschutz Schweiz lehnt die Pläne für Thomas Binggelis Bikepark ab.

KönizThomas Binggeli will seinen Veloshop Thömus im Weiler Oberried zu einem Bikepark ausbauen: Er will Gäste bewirten, Parkplätze und verschiedene Veloparcours bauen. Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) findet Binggelis Pläne fehl am Platz. «Ein vergnügungsparkähnlicher Bikepark» würde diesen Raum erheblich stören, schreibt SL-Geschäftsführer Raimund Rodewald. Die Stiftung hat ihre Stellungnahme offiziell eingereicht. Die öffentliche Mitwirkung läuft bis am 25.März. Die Gemeinde Köniz unterstützt Binggelis Pläne und spricht von einer «massvollen Umgestaltung des Firmenstandortes». Statt einen eigenen Park zu schaffen, solle man diesen besser an den bestehenden Bikeparcours am Gurten angliedern, schlägt hingegen Rodewald vor. kle/pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch