Zum Hauptinhalt springen

Galerie der Passstrasse von Erdrutsch beschädigt

Ein gewaltiger Murgang vom Donnerstagnachmittag hat mehr als 150000 Kubikmeter Erd- und Gesteinsmasse durch den Spreitlauigraben talwärts gespült. Die Lawinenschutzgalerie der Grimselpassstrasse (links der Bildmitte) wurde dadurch beschädigt. Die Grimselpassstrasse bleibt zwischen Boden und Guttannen bis auf weiteres gesperrt. Die Verantwortlichen des kantonalen Tiefbauamtes setzen alles daran, die Strasse so rasch wie möglich wieder für den Verkehr freizugeben. Je nach Wetterentwicklung muss aber mit weiteren Erdrutschen gerechnet werden. Fünf Kilometer talauswärts zeigen sich in Innertkirchen die Auswirkungen der Murgänge durch eine verlandete Aare. Somit steigt dort die Hochwassergefahr.bpm Seite 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch