Zum Hauptinhalt springen

Für immer gezeichnet

Missbrauch Erst als sie 39 Jahre alt war, kam es heraus: A.E. wurde als Kind im Heim sexuell missbraucht. Seitdem leidet die Bernerin unter starken psychischen und gesundheitlichen Beschwerden. Für ihre Situation trifft sie jedoch oft auf Unverständnis. Der aktuelle Berner Missbrauchsfall liess ihren Schmerz wieder neu aufleben. Um auch den Opfern eine Stimme zu geben, erzählt sie öffentlich aus ihrem Leben und von den verheerenden Folgen von sexuellem Missbrauch an kleinen Kindern. Der Heimverband Bern zieht Konsequenzen aus den vor zwei Wochen bekannt gewordenen Taten von H.S. Zur Diskussion steht die Erstellung einer Datenbank, auf der Übergriffe gesammelt werden.mak/kleSeite 7>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch