Zum Hauptinhalt springen

«Fristloser» für Berger?

Die Molkerei Gstaad steht (einmal mehr) im Rampenlicht: Wurde der Geschäftsführer fristlos entlassen? Der Präsident schweigt.

Rund um die Molkerei Gstaad brodelt es einmal mehr – das letzte Mal war es vor bald drei Jahren wegen der Käseaffäre – in der Gerüchteküche. Wurde der Geschäftsführer Willy Berger, er ist bald zwei Jahre im Amt, fristlos entlassen? Dies, weil er eine «Trennung im gegenseitigen Einvernehmen» abgelehnt hatte? Die Gründe sind nicht bekannt. Bekannt ist jedoch, dass Genossenschaftspräsident Hans-Ruedi Steiner und sein Geschäftsführer Willy Berger öfters uneins sind. Für kommenden Freitag sind die Mitglieder zu einer ausserordentlichen Generalversammlung eingeladen. Nicht eingeladen ist die Öffentlichkeit. Sie soll frühestens am Samstag informiert werden.rogSeite 25>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch