Zum Hauptinhalt springen

Freudentag für eine Deponie

Jetzt kann abgelagert werden: Das Bauunternehmen Wyss hat die Inertstoffdeponie Dieboldsbach offiziell in Betrieb genommen.

Gestern war so weit: Bei strahlendem Wetter weihte die Baufirma Wyss die Inertstoffdeponie in Dieboldsbach bei Eggiwil offiziell ein. In den kommenden 15 bis 20 Jahren können hier nun 450000 bis 500000 Kubikmeter sauberer Schutt und Aushub abgelagert werden. Laut Firmenchef Martin Wyss hat das Unternehmen bis zur Eröffnung rund eine Million Franken investiert. Ins Gewicht fielen die Umleitung eines Bachs, der mitten durch die bisher reine Kiesgrube lief, sowie ein Beitrag an die neue Brücke, die am Anfang der Zufahrtsstrasse die Emme quert und auch schwere Lastwagen tragen kann. skk>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch