Zum Hauptinhalt springen

Es gibt keine neue Freiburger Grossgemeinde

Eine Mehrheit der Brünisrieder und Plasselber Bevölkerung will nicht mit Plaffeien, Oberschrot und Zumholz fusionieren. Der knappe Entscheid in Plasselb und die klare Ablehnung in Brünisried überraschen die Syndics der Gemeinden.

Das Fusionsprojekt ist an der Urne gescheitert. (Zum Vergrössern klicken.)
Das Fusionsprojekt ist an der Urne gescheitert. (Zum Vergrössern klicken.)

«Ich bin absolut überrascht, dass es so knapp ausgegangen ist», sagte Hervé Brügger, Syndic von Plasselb, am Sonntag zum Ausgang der Fusionsabstimmung. 275 Plasselber hatten Ja zu einer Fusion mit Oberschrot, Plaffeien, Zumholz und Brünisried gesagt, 294 stimmten dagegen.

Die Anzahl Nein-Stimmen führt er vor allem auf die Angst einiger Bürger zurück, ihre Eigenständigkeit und Identität zu verlieren. Ein Teil der Ablehnung gehe auch darauf zurück dass die Fusion vom Kanton gesteuert worden sei und nicht von der Basis kam.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.