Zum Hauptinhalt springen

CVP hinterfragt Innovationspark auf Cardinal-Areal

Auf dem Cardinal-Areal hat für den Staatsrat und die Freiburger Handelskammer die Errichtung eines Innovationsparks Priorität. Laurent Dietrich, Präsident der CVP der Stadt Freiburg, stemmt sich jetzt dagegen.

Pascal Jäggi
Die Cardinal-Brauerei wird geschlossen, über die Zukunft des 53'000 Quadratmeter grossen Areals wird heiss diskutiert.
Die Cardinal-Brauerei wird geschlossen, über die Zukunft des 53'000 Quadratmeter grossen Areals wird heiss diskutiert.
Aldo Ellena/FN

Noch ist der Kauf des Cardinal-Areals durch die Freiburger Behörden nicht über die Bühne gegangen (siehe Kasten). Stadt und Kanton planen aber bereits fest einen Innovationspark ein. In der Stadt formiert sich jetzt Widerstand gegen diese Pläne. Laurent Dietrich, Präsident der städtischen CVP, bezeichnet es auf seiner Internetseite als Fehler, dass die Stadt dem Kanton so viel Gewicht bei den Verhandlungen gegeben hat. «Wieso kämpft die Stadt nicht dafür, die Hoheit über dieses Dossier zu behalten, um ein grosses urbanistisches Projekt aufzubauen?», fragt Dietrich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen