Zum Hauptinhalt springen

Fetziger Sound auf dem See

Die Steppin Stompers

Die Freunde der Dampfschifffahrt Thuner- und Brienzersee luden zur 11.New Orleans Cruise ein. Obwohl es Petrus nicht gerade gut mit den Dampferfreunden meinte, herrschte bald tolle Stimmung an Bord des Raddampfers Blümlisalp. Der gepflegte Sound der Baselbieter Dixieland Band Steppin Stom-pers liess die Regentropfen schnell vergessen und die heissen Rhythmen glichen die meteorologische Abkühlung aus. Tanzbein geschwungen Die rund 350 Gäste genossen die bekannten Melodien wie «C’est si bon», gesungen von Banjospieler Andreas Spinnler, oder den spritzigen «Fish Seller» mit verschiedenen Soli von Bandleader Hanspeter Rudin (Sax/Klarinette), André Hägler (Trompete) und Louis Bürgi (Posaune). Die Spielfreude der Bandmitglieder übertrug sich schnell aufs Publikum und schon nach kurzer Zeit wirbelten die ersten Tanzpaare herum. Nicht unbedingt zu jedermanns Freude. Fürs Personal mit den gefüllten Gläsern gab es kaum mehr ein Durchkommen und für die Musiker wurde die extrem kleine Bühne noch enger. Dennoch spielten sie mit voller Begeisterung und die ausgelassene Stimmung verbreitete sich übers ganze Schiff. Mit dem Waldenburgeli Ob bei weichem Sound, fetzigen Rhythmen oder swingenden Melodien, Urs Bürgi am Schlagzeug und Christian Grieder am Bass sorgten für das tragfähige Fundament der vielseitigen Darbietungen. Speziell für die anwesenden Kids intonierte die Band «I Wanna Be like You», aus dem «Dschungelbuch» mit vielen Tiergeräuschen. Als das Sextett mit Tschu-Tschu-Train noch das Waldenburgerbähnli ins Programm nahmen, war das Publikum restlos begeistert. Zum Abschluss servierten die Musiker noch «Ice Cream» und verabschiedete sich galant mit «Buona sera signorina». Verena HolzerNächstes Jazzschiff: 18.Riverboat Jazz Night. Freitag, 6.August, mit Harry’s Satchmo All Stars. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch