Zum Hauptinhalt springen

Erste Solartankstelle in Betrieb genommen

Die Thuner Auto Tempel AG setzt auf Solarenergie: Sie hat die erste Solar-

Nachdem die Autohaus Steffisburg-Thun AG letzte Woche ankündigte, noch diesen Sommer eine Solartankstelle zu errichten (wir haben berichtet), hat nun die Auto Tempel AG in Thun-Allmendingen als erstes Unternehmen in der Region eine Sonis-Solartankstelle mit integrierter Werbe- und Informationsfläche in Betrieb genommen. Die Anlage ist ein Schweizer Fabrikat und produziert den Strom direkt vor Ort. Gemäss einer Medienmitteilung der Auto Tempel AG sei dies in Sachen Solarenergie aber nur der erste Schritt. «Künftig will das Toyota Center Berner Oberland auch auf eigenen Solarstrom mit Netzeinspeisung setzen», steht in der Mitteilung. Es sei ein Entscheid, der sowohl aus ökologischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht Sinn mache. Mit der Solartankstelle werde auch die Zusammenarbeit zwischen der Auto Tempel AG und der Brunner + Imboden AG, dem Hersteller der Tankstelle, erfolgreich fortgeführt. Fotovoltaikanlage geplant Dank optimaler Ausrichtung der zwei monokristallinen Solarmodule produziert die Anlage jährlich rund 300 kWh Strom. Damit kann die Auto Tempel AG ihre Elektro-Bikes, die den Kunden als Ersatzmobile zur Verfügung stehen, für 30000 Kilometer emissionslos mit Energie versorgen. Als Nächstes plant das Unternehmen mit Sitz an der Tempelstrasse 8 in Thun, die Solartankstelle mit einer zusätzlichen Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Firmengebäudes zu koppeln. So könnten sämtliche Toyota-Hybrid-Plug-in-Fahrzeuge der Auto Tempel AG für über 60000 km zu 100 Prozent mit Sonnenstrom betankt werden. Ziel sei, «dass der Kunde von morgen von sauberem Strom profitieren und seinen Hybrid-Plug-in, sein Elektroauto oder sein E-Bike über die eigene Steckdose aufladen könne».pd •www.autotempel.ch •www.brunnerimboden.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch