Zum Hauptinhalt springen

«Wir haben das Tor zum Emmental verschoben»

200 Personen beobachteten, wie vor der Zimmerei Kühni eine 20 Tonnen schwere Holzbrücke in der Luft hing und schliesslich zwischen zwei Gebäuden festgemacht wurde.

Mit einem Kran wird die Brücke über der Hauptstrasse in Stellung gebracht. Fotos:Adrian Moser
Mit einem Kran wird die Brücke über der Hauptstrasse in Stellung gebracht. Fotos:Adrian Moser

Ein grüner Kran ragt in den Himmel. Davor sind rote, grüne und blaue Regenschirme zu erkennen.Autos dürfen auf der Kantonsstrasse zwischen Ramsei und Lützelflüh ausnahmsweise keine fahren.«Jetzt ist es endlich einmal ruhig», sagt ein Passant und geht die Strasse hinunter. Dort haben sich zwischen der Holzbaufirma Kühni AG und dem Rohbau vis-à-vis etwa 200 Personen versammelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.