Wie Hühner auf die Lärche kamen

Langnau

Wanderern springen sie ins Auge, die Hühner an der Ilfis. Allerdings nur im übertragenen Sinn, denn sie sind aus Holz und halten schön still.

Einst vom Blitz getroffen, wird der Rest dieser Lärche nun von Geflügel bewohnt.

(Bild: Marcel Bieri)

Zuerst war da ein Adler. Er thront seit rund sieben Jahren auf einem Baumstrunk am Rand der Ilfis. Wanderern, Joggern, Hunden und was da sonst noch zwischen Emmenmatt und Langnau unterwegs ist, schaut er reglos zu. Vor zwei Jahren gesellte sich weiteres überdimensioniertes Gefieder dazu: Auf dem Rest einer hoch über dem Boden abgesägten Tanne platzierte der Holzskulpteur Heinz Hofer ein Storchenpaar.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...