Zum Hauptinhalt springen

Trachten aus der Renaissance

Ganz so alt, wie sie scheinen, sind die heutigen Langnauer Trachten nicht. Sie entstanden erst in den 1920er-Jahren. Ihr Ursprung reicht aber viel weiter zurück.

Die Langnauer Tracht ist so gut wie verschwunden. Getragen wird sie nicht mehr, zu sehen ist sie aber noch: Im Chüechlihus. Fotos: Thomas Peter
Die Langnauer Tracht ist so gut wie verschwunden. Getragen wird sie nicht mehr, zu sehen ist sie aber noch: Im Chüechlihus. Fotos: Thomas Peter

Tauchen irgendwo Trachtenleute auf, umweht sie immer auch ein Hauch Nostalgie. Die Frauen tragen hochgeschlossene Blusen mit Puffärmeln, lange Röcke mit einer Schürze darüber, gestrickte Socken mit Lochmuster und schwarze Schnallenschuhe. Die Männer sind in Halbleinen oder in den Berner Mutz gekleidet. Wie schön war sie doch, die gute alte Zeit, die Zeit Gotthelfs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.