Zum Hauptinhalt springen

Tigers ohne Tigerbalsam und Lenz

Die SCL Tigers AG verliert einen Hauptsponsor und Martin Lenz scheidet aus dem Verwaltungsrat aus. Aber Sorgen bereitet die Unberechenbarkeit der Sicherheitskosten.

Susanne Graf
Martin Lenz (Mitte) gehörte neben Peter Jakob (links) und Geschäftsführer Ruedi Zesiger zu jenen, die vor zehn Jahren die SCL Tigers retteten.
Martin Lenz (Mitte) gehörte neben Peter Jakob (links) und Geschäftsführer Ruedi Zesiger zu jenen, die vor zehn Jahren die SCL Tigers retteten.
Thomas Peter

Das Erfreuliche vorneweg: Zum fünften Mal in Folge haben die SCL Tigers einen Gewinn erwirtschaftet. Die Saison 2018/2019 schlossen sie mit einem Plus von rund 7000 Franken ab. So steht es in der Medienmitteilung, in der die Tigers-Verantwortlichen von der Generalversammlung berichten.

«Aufgrund der bestehenden Eishockeybegeisterung und der hohen Auslastung konnte der positive wirtschaftliche Trend im Geschäftsjahr 2018/2019 bestätigt werden», freuen sie sich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen