Zum Hauptinhalt springen

Sie vermitteln zwischen Wissen und Digitalisierung

Die Emmental Tours AG weitet unter dem neuen Namen Event & Tourismus AG ihr Geschäftsfeld aus. Die Veränderungen betreffen vor allem Konzept- und Marketingdienstleistungen.

Isabelle Simisterra wird eine der beiden Co-Geschäftsleiterinnen der neu geschaffenen Event & Tourismus AG. Foto: Thomas Peter
Isabelle Simisterra wird eine der beiden Co-Geschäftsleiterinnen der neu geschaffenen Event & Tourismus AG. Foto: Thomas Peter

Die Emmental Tours AG bietet in Burgdorf seit dreissig Jahren eine Palette an Dienstleistungen im Tourismusbereich an. Darunter etwa Gruppentouren in die Region. Ausserdem hat das Unternehmen nicht zu unterschätzende Mandate inne. Es vermarktet das Emmental touristisch oder führt das Tourist Office in Burgdorf.

Nun wolle das Emmentaler Unternehmen den Sprung ins Digitalzeitalter wagen, sagte der Inhaber und Verwaltungsratspräsident Kurt Schär am Partnerapéro zu den rund 70 Gästen. Unter dem neuen Namen Event &Tourismus AG (Etag) möchte die Firma ihr Geschäftsfeld ausweiten. Im Fokus der Neuerungen stehen Konzept- und Marketingdienstleistungen im Tourismus.

Verschobene Märkte

Mit der Digitalisierung hätten sich die Märkte verschoben und das Gruppengeschäft habe an Bedeutung verloren, so Schär. Rückläufige Zahlen hätten denn auch die Neuausrichtung nötig gemacht. «Dank des Internets kann der Kunde selbstständiger buchen und braucht daher eine andere Art von Unterstützung», fasste Schär zusammen.

Bewusst werde dabei mit bestehenden Partnern gearbeitet. Mit Emmentaler Leistungsträgern wie Gastronomen, Hoteliers und Produzenten, die nebst dem Tagesgeschäft kaum Zeit fürs Marketing fänden. Dementsprechend breit gefächert ist denn auch die Palette der neuen Dienstleistungen. Von der professionellen Unterstützung im Kommunikationsbereich über die Überarbeitung der Websites bis hin zum Messeauftritt ist vieles möglich.

«Natürlich sind wir dem Emmental auch weiterhin besonders verbunden»

Isabelle Simisterra, Co-Geschäftsführerin Event & Tourismus AG

Ferner möchte die Etag den Wirkungskreis über das Emmental und den Oberaargau hinaus weiter öffnen. Was zum Teil bereits geschehen ist. «Natürlich sind wir dem Emmental auch weiterhin besonders verbunden», sagt Isabelle Simisterra. Zusammen mit Monika Meyer ist sie eine der beiden Co-Geschäftsleiterinnen des Unternehmens.

Mit Partnerfirmen im Gruppengeschäft

Durch Partnerfirmen wie etwa die Berger Events GmbH und die Outdoor Dreams Gmbh seien Anschlusslösungen im Bereich Gruppengeschäft auch weiterhin gegeben, so Schär. «Die Stärke der Event & Tourismus AG ist die Schnittstelle zwischen lokalem Wissen und der Digitalisierung», fasst der Firmeninhaber zusammen.

Schlussendlich stünden durch den Zusammenschluss der Etag mit vier weiteren Firmen unter dem Dach der Erlebnismacher allen Partnern mehr Ressourcen zur Verfügung, als dies im Alleingang möglich wäre.

Weitere Beiträge aus der Region Emmental

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch