Zum Hauptinhalt springen

Sie sind angekommen

Der Beginn im Gasthof Rosegg war etwas harzig. Doch mittlerweile haben sich Thomas Salathé und seine Familie im Bumbach eingelebt.

Ihnen gefällt es im Emmental: Thomas und Sao Salathé mit den Kindern Whity (l.)  und Benny. Foto: Marcel Bieri
Ihnen gefällt es im Emmental: Thomas und Sao Salathé mit den Kindern Whity (l.) und Benny. Foto: Marcel Bieri

«Wir haben uns gut eingelebt, und es gefällt uns hier», sagt Thomas Salathé. Vor knapp eineinhalb Jahren zog er mit seiner Frau Sao und den beiden Kindern Whity (13) und Benny (2½) nach Bumbach in den Gasthof Rosegg. Kurze Zeit zuvor war er aus gesundheitlichen Gründen aus Thailand in die Schweiz zurückgekehrt. Zehn Jahre lang führte er mit seiner Frau in Phuket ein Restaurant und eine Bäckerei. Wieder in seinem Heimatland, hielt er Ausschau nach Arbeit; da kam ihm die Anfrage von Beat Glanzmann wie gerufen. Der Besitzer vom Gasthof Rosegg suchte einen Nachfolger, nachdem Daniel Rüegsegger den Pachtvertrag gekündigt und das Restaurant Steingrube in Oberburg übernommen hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.