Zum Hauptinhalt springen

Sie kämpfen um fremde Leben und gegen Smartphones

Wenn es auf den Autobahnen der Region knallt, sind sie vor Ort: die Rettungssanitäter. Wir haben mit jenen des Spitals Emmental über Gaffer und Rettungsgassen gesprochen.

Benjamin Lauener

Sie sind allgegenwärtig und retten Leben. Die Sanitäter auf den Autobahnen, die bei Unfällen im Einsatz stehen. Da es kaum möglich ist, ein Ambulanzteam zu begleiten, haben wir beim Spital Emmental nachgefragt, was das für ein Job ist und mit welchen Problemen die Sanitäter zu kämpfen haben.

Marc Sebel findet klare Worte: «Gaffer sind störend und dazu ist es absolut unethisch, bei einem Rettungseinsatz nach einem Unfall zuzuschauen, vor allem wegen des Persönlichkeitsschutzes der Betroffenen.» Der Abteilungsleiter Rettungsdienst und Notfallstation Langnau findet dennoch: «Irgendwie ist diese Neugierde aber menschlich.» Nichtsdestotrotz lehnen die Rettungssanitäter Gaffer und Leute, die mit dem Handy Fotos oder gar Filme machen, entschieden ab. Beides ist strafbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen