Zum Hauptinhalt springen

Pächter schmeissen nach 14 Tagen den Bettel hin

Gerade mal zwei Wochen führten Manuela und Thomas Gerber den Bären in Röthenbach. Ohne Ankündigung haben sie den Gasthof geschlossen, auf einer Tafel hinterliessen sie eine Nachricht.

Peter Zuber, Besitzer des Gasthof Bären in Röthenbach, wirtet nun bis auf weiteres selber.
Peter Zuber, Besitzer des Gasthof Bären in Röthenbach, wirtet nun bis auf weiteres selber.
Raphael Moser

Es war ein kurzes Gastspiel. Am 5. Dezember 2019 eröffneten die Pächter Manuela und Thomas Gerber den Bären in Röthenbach. Am 19. Dezember schloss das Ehepaar den Betrieb bereits wieder. Der Liegenschaftsbesitzer spricht von einer «Nacht-und-Nebel-Aktion».

«Am Donnerstagmorgen stand ich vor einer geschlossenen Tür, vor dem Haus stand eine Tafel», erzählt Peter Zuber. Darauf sei gestanden, dass 80 Prozent der Dorfbevölkerung den Gasthof boykottieren würden. Ob viele Gäste ausgeblieben sind, weiss Zuber nicht. Jedoch räumt er ein, dass es zu Unstimmigkeiten zwischen ihm und Gerbers gekommen sei. Dies bestätigten auf Anfrage auch Manuela und Thomas Gerber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.