Zum Hauptinhalt springen

Motocross: Nach dem Konflikt heulen die Motoren woanders auf

Das Internationale Motocrossrennen Emmental nimmt wieder Fahrt auf. Nachdem Anwohner in Hasle eine erneute Durchführung verhindert hatten, wurde ein alternativer Austragungsort in Rüegsau gefunden.

Noch liegt es idyllisch da: Nächstes Jahr werden die Motocrosser das Gelände rund um Matthias Schärs Mättenhof unsicher machen.
Noch liegt es idyllisch da: Nächstes Jahr werden die Motocrosser das Gelände rund um Matthias Schärs Mättenhof unsicher machen.
Olaf Nörrenberg
Motocross in Hasle: Die zweite Austragung im 2015 war gleichzeitig auch die letzte.
Motocross in Hasle: Die zweite Austragung im 2015 war gleichzeitig auch die letzte.
Andreas Marbot
Motocross Organisator Erich Utz.
Motocross Organisator Erich Utz.
Thomas Peter
1 / 3

Dröhnende Motoren und PS-starke Zweiräder: Nach einer Zwangspause wird wieder Vollgas gegeben. «Im nächsten Jahr findet aufs Neue das Internationale Motocrossrennen Emmental statt», bestätigt Erich Utz und nennt als Wunschdatum ein Wochenende im Mai oder Juni 2017. Der letzte Wettkampf wurde im September 2015 durchgeführt. Stattgefunden hat der Anlass ­damals wie bereits ein Jahr zuvor im Gebiet Dicki in Hasle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.