Zum Hauptinhalt springen

Arbeitslosenversicherung getäuscht: Mann verurteilt

Als Arbeitsloser belog er die Sozialversicherung und bezog unrechtmässig Arbeitslosengelder. Drei Jahre später muss er als Geschäftsmann dafür bezahlen.

Das Regionalgericht Emmental-Oberaargau hat einen Geschäftsmann verurteilt, der unrechtmässig Arbeitslosengelder bezog.
Das Regionalgericht Emmental-Oberaargau hat einen Geschäftsmann verurteilt, der unrechtmässig Arbeitslosengelder bezog.
Thomas Peter

Der junge Mann kommt ein paar Minuten zu spät. Nachdem er die pelzgefütterte Lederjacke über die Stuhllehne gehängt und Platz genommen hat, bedankt er sich herzlich «für die Einladung». Es geht ihm «blendend», versichert er. Mit seinem Geschäft, das er vor drei Jahren gegründet hat, geht es stetig aufwärts. Seit kurzem darf er gar Lehrlinge ausbilden, monatlich zahlt er sich rund 3000 Franken aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.