Zum Hauptinhalt springen

Keine städtischen Angestellten mehr im Gemeinderat

Künftig sollen städtische Angestellte nicht mehr in den Gemeinderat gewählt werden dürfen. Das Burgdorfer Stimmvolk hat eine entsprechende Revision der Gemeindeordnung deutlich angenommen.

Bereits heute sind keine städtischen Angestellten im Gemeinderat. Möglich wäre es aber noch. Foto: Andreas Marbot
Bereits heute sind keine städtischen Angestellten im Gemeinderat. Möglich wäre es aber noch. Foto: Andreas Marbot

Die Teilrevison der Gemeindeordnung haben die Burgdorfer Stimmbürger am Wochenende klar verabschiedet. 3890 Personen haben der Revision zugestimmt, nur 391 haben sie abgelehnt. Dies bei einer Stimmbeteiligung von 48,4 Prozent der Stimmberechtigten.

Angepasst wurde im Reglement etwa, dass Personen, die bei der Stadt angestellt sind oder bei einem städtischen Betrieb geschäftsleitende Funktionen haben, nicht mehr gleichzeitig Mitglied des Gemeinderats sein dürfen. Auch Lehrpersonen der Volksschule Burgdorf dürfen nicht mehr in die Exekutive gewählt werden. So sollen Interessenkonflikte vermieden und eine klare personelle Gewaltenteilung erreicht werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.