ABO+

Käfer an der Tour de Suisse

Langnau

Bevor es für die Radprofis in Langnau am zweiten Renntag langsam wieder ernst galt, starteten andere zu einer Vergnügungsfahrt. Sie liessen ihre uralten VW Käfer den Schallenberg und das Chuderhüsi hinaufröcheln. 

Ueli Zollinger hat «zeitgenössisches Zubehör» in seinem uralten VW Käfer: eine Vase, natürlich mit Inhalt.

Ueli Zollinger hat «zeitgenössisches Zubehör» in seinem uralten VW Käfer: eine Vase, natürlich mit Inhalt.

(Bild: Marcel Bieri)

Am Samstag werden sie kaum weniger gezittert haben als die Organisatoren der Tour de Suisse. Als ein Gewitter in Anmarsch war, fürchteten die einen in Langnau, die erste Etappe der Tour de Suisse abbrechen zu müssen. Die anderen, die aus der Ostschweiz angereist waren und in Werthenstein übernachten wollten, hatten Angst um die Karosserie ihrer Oldtimer. Doch der Hagel traf dann ein Gebiet, das zwischen Langnau und dem luzernischen Werthenstein liegt.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt