Zum Hauptinhalt springen

Hochwasserschutz mit Lücken

Weil die Mass­nahmen für den Hochwasserschutz an der Gohl den Naturereignissen nicht standhalten, muss nachgebessert werden. Dazu soll eine halbe Million Franken zusätzlich investiert werden.

Erst vor sieben Jahren wurde entlang der Gohl der Flusslauf gebändigt.
Erst vor sieben Jahren wurde entlang der Gohl der Flusslauf gebändigt.
Thomas Peter

Gegen 2,8 Millionen Franken hat die Gemeinde Langnau im Jahr 2009 in den Hochwasserschutz entlang der Gohl in Bärau investiert. Böschungen wurden angepasst, Blocksteine zum Sichern der Ufer installiert und einiges mehr. «Jetzt müssen wir nachbessern», sagte Langnaus Bauvorsteher Walter Sutter (SVP) an einer Orientierungsversammlung. «Weil sich nicht alles so verhalten hat wie gedacht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.